Sie sind hier: Startseite > Vorarlberg > Informationen > FAQ

FAQ

Wenn ich mich für ein Ökostrom-Produkt entscheide, kommt dann aus meiner Steckdose Ökostrom?

Nein, der Strom aus der Steckdose kann nicht unterschieden werden. Im Stromnetz gibt es nur Energie, eine Differenzierung nach Ökostrom oder Atomstrom ist nicht möglich. Entscheidend ist die ins Netz eingespeiste Strommenge der jeweiligen Erzeugungsanlagen. Die Strommenge eines jeden Produzenten wird in Form von (Herkunfts)Zertifikaten dargestellt, diese stellen die Grundlage für die Stromkennzeichung dar. Bei Verkauf dieser Zertifikate an Stromhändler geht jedoch die Ursprünglichkeit verloren - es wird nur ein Ökostrommix verkauft. Wer einen direkten Geldfluß zu einer Ökostromanlage sicherstellen will, kann dies über die Ökostrombörse, indem er seinen Förderbetrag auf die Registrierungsnummer der jeweiligen Ökostromanlage zuteilt.

Die VKW hat in Vorarlberg die VKW Ökostrom GmbH gegründet. Diese kauft mit dem Nachweis der Herkunftszertifikate ausschließlich den Strom von Vorarlbergern Ökostromproduzenten und verkauft diesen wiederum den Kunden.

- mehr zu Herkunftszertifikaten - Stromkennzeichnungspflicht


Ich möchte gezielt Ökostrom fördern. Was muss ich tun?

Ökostrom - Förderer werden Sie ganz einfach, indem Sie Kunde der Ökostrombörse werden und dabei die von Ihnen ausgewählte Anlage unterstützen.

 

Was ist Ökostrom?

Als Ökostrom gilt Strom aus erneuerbaren Energiequellen, das heißt aus Wasser-, Sonnen- Wind- und Biomassekraftwerken.  Diese Energiequellen sind CO2 neutral. Großwasserkraft über 10 MW werden aber nicht mehr als Ökostrom, sondern Strom aus erneuerbaren Energieträgern klassifiziert.

Leider wird noch der überwiegende Anteil in der Stromversorgung in Atomkraftwerken sowie mit fossilen Energieträgern (Kohle, Erdgas, Erdöl) produziert.

 

anmeldebutton-oesb